Flying Büffet im Familienkreis

Aus ganz Deutschland und weiter her kamen die Gäste den 70 jährigen Geburtstag in Berlin im geräumigen Appartement der ‚Kinder‘ fremd zu feiern. Gutes Essen war gefragt, gemütlich sollte es sein und kommunikativ. Nach einem sehr produktiven Gespräch stand das Drehbuch für die Feier.

Kleine Snacks (selbstgefertigte Chips von Rote Bete und Steckrübe, Crudités und Dákos) wurden den Gästen beim Empfang gereicht und stillten den ersten Appetit.

Das Menü begann mit verschiedenen Fingerfood, gefolgt von einer Pastinaken-Limonensuppe mit Petersilienschaum. Das Brandenburger Hirschkalb wurde auf kleinen Tellern in der offenen Küche serviert, so dass die Gäste mobil blieben und sich der Konversation widmen konnten, die sich nicht selten um das Essen drehte.

Schließlich wurde vor Ort die Crème Brûlée karamelisiert, die ihre Besonderheit dem Kumquatspüree und einer leichten Zimtnote verdankte.

Ein unvergesslicher Abend fand seinen Abschluss bei einem ‚geist'-reichen Stelldichein.